Sie sind hier: Bereitschaft / Wettbewerbe / Kreiswettbewerb 2013

Ansprechpartner Bereitschaft

Foto: Portrait von René Woithe (Bereitschaftsleiter).

Herr
René Woithe

info@drk-glashuette.de

DRK Ortsverein Glashütte
Folgenhang 10a
01768 Glashütte

Kreiswettbewerb 2013

Ein Bericht von Max Vogel.

Der DRK Kreiswettbewerb 2013 des DRK Kreisverbandes Dippoldiswalde fand am 25. Mai in Reinhardtsgrimma statt. Die Ausrichtung des Wettbewerbes übernahmen die Mitglieder des DRK Ortsvereins Glashütte. Im Vorfeld gab es dabei eine Vielzahl organisatorischer Probleme zu klären. Zu diesem Zweck gründete sich die AG Wettbewerb, deren Mitglieder sich bis zum letzten Besenschwung hervorragend um die Organisation kümmerten. Ein Dank geht auch an die zahlreichen helfenden Hände, welche die AG Wettbewerb dabei unterstützten. Besonders hervorzuheben ist auch die Teilnahme einer Gastmannschaft des DRK Ortsvereins Obersdorf/DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein. Die Kameraden und Kameradinnen folgten einer Einladung, nachdem sie vor elf Jahren in Glashütte tatkräftige Unterstützung bei der Bewältigung der Flutkatastrophe leisteten.

Foto: DRK Kreisverband Dippoldiswalde e.V.

Der Kreiswettbewerb begann nach der traditionellen Eröffnung durch Markus Dreßler (Bürgermeister Stadt Glashütte), Günter Braun (Präsident DRK KV Dippoldiswalde), Axel Werthmann (Vorsitzender DRK KV Dippoldiswalde), Gerd Geißler (Kreisbereitschaftsleiter) und Beatrix Otto (Kreisjugendleiterin) pünktlich 12:00 Uhr. Für alle Mannschaften wartete anschließend ein spannender Parcours in und um Reinhardtsgrimma. Die folgende Stationsbeschreibung orientiert sich dabei an der Wettbewerbsrunde der Mannschaft Glashütte 1 des Kreiswettbewerbs der Bereitschaften.

Station 1 - Pausenstation

An dieser Station wurde zunächst die übliche Kontrolle der Dienstbücher und der korrekten Einsatzkleidung durchgeführt. Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit sich mit der Technik des GW-SAN und KTW-B vertraut zu machen.

Station 2 - Explosion

Die zweite Station führte zu einem Explosionsunfall. Beim Versuch eine Weltkriegsbombe zu entschärfen kam es zu einem Zwischenfall mit insgesamt drei Verletzten. Nach der medizinischen Erstbehandlung sollte außerdem der Transport der Verletzten vorbereitet werden.

Station 3 - Theorie

Anschließend ging es für die Mannschaft in die Grundschule Reinhardtsgrimma zur Theorie-Station.

Station 4 - Unfall beim Zeltbau

Nach der Theorie führte der nächste Einsatzauftrag zum ehemaligen LPG-Gelände in Reinhardtsgrimma. Beim Versuch ein Zelt aufzubauen verletzten sich zwei Personen. Es galt eine Schlüsselbeinfraktur und eine Kopfplatzwunde zu versorgen. Dabei mussten die Helfer vor allem auch auf ihre eigene Sicherheit achten.

Station 5 - Einzelpraxis

Nachdem auch diese Station erfolgreich gemeistert wurde, stand eine Einzelpraxis-Station auf dem Programm. Die Helfer mussten dabei einzeln ihr Können in praktischen Maßnahmen wie der Herz-Lungen-Wiederbelebung, Stabilen Seitenlage oder der Hilfeleistung bei Atemwegsverlegungen demonstrieren.

Station 6 - Unfall in der Werkstatt

Foto: DRK Kreisverband Dippoldiswalde e.V.

Die vorletzte Station führte zur GMT - Geräte und Metalltechnik Reinhardtsgrimma. Ein Arbeiter zog sich bei Sägearbeiten eine stark blutende Wunde an der rechten Hand zu. Zusätzlich musste der herbeigeeilte Erst-Helfer betreut werden.

Station 7 - Sportunfall

Zum Abschluss des Wettbewerbs wurde die Mannschaft zu einem Unfall in der Turnhalle gerufen. Ein junges Mädchen war aus ca. 1 Meter Höhe gestürzt. Sie zog sich dabei ein Wirbelsäulentrauma zu und musste mittels Schaufeltrage und Vakuummatratze gerettet werden. Mitten in der Hilfeleistung ereilte die Teilnehmer plötzlich ein weiterer Notruf. Zwei Helfer eilten zur Feuerwehr, wo eine leblose Person vorgefunden wurde. Diese musste anschließend reanimiert werden.

Nachdem alle Stationen erfolgreich gemeistert wurden, ging es für alle Teilnehmer zurück zur Turnhalle. Hier wartete schon ein leckeres Abendbrot. An dieser Stelle ein Kompliment an den Versorgungstrupp des Ortsvereins Dippoldiswalde, welcher sich wieder einmal vorzüglich um das leibliche Wohl aller Teilnehmer kümmerte. Danach hieß es warten auf die Siegerehrung.

Foto: DRK Kreisverband Dippoldiswalde e.V.

Diese begann traditionell mit der Ehrung der Jugendrotkreuzgruppen. Im Wettbewerb der Stufe 1 konnte sich die Mannschaft aus Reichstädt durchsetzen. Den Wettbewerb der Stufe 2 gewann die Mannschaft aus Dippoldiswalde. Sehr erfreulich ist dabei zu erwähnen, dass die die Jugendrotkreuzgruppe aus Glashütte einen hervorragenden dritten Platz belegte. Anschließend fand die mit Spannung erwartete Ehrung der Mannschaften der Stufe EH/SAN statt. Dabei belegte die Mannschaft Glashütte 2 den sechsten Platz. Der Sieg ging in diesem Jahr an die Mannschaft Glashütte 1, die damit den Kreisverband Dipppoldiswalde beim kommenden Landeswettbewerb am 15. Juni in Dippoldiswalde vertreten wird.

Diese tolle Leistung wurde nach Abschluss der Siegerehrung bis spät in die Nacht mit den Kameraden und Kameradinnen der anderen Ortsvereine gefeiert. An dieser Stelle geht ein Dank an alle Teilnehmer, Organisatoren, Helfer, Schiedsrichter, Mimen, Realistieker und Zuschauer die diesen Kreiswettbewerb wieder zu einem schönen Event gemacht haben. Bis zum nächsten Jahr!

Platzierungen Kreiswettbewerb EH/San 2013

1. Platz 2125 Punkte - Glashütte 1
2. Platz 2083 Punkte - Dippoldiswalde 1
3. Platz 2035 Punkte - Dippoldiswalde 2
4. Platz 1884 Punkte - Liebenau/Schmiedeberg
5. Platz 1802 Punkte - Pretzschendorf
6. Platz 1730 Punkte - Glashütte 2
Gast: 1757 Punkte - Obersdorf/Siegen